Dass Musik eine magische Wirkung entfalten kann, davon erzählen zahlreiche Mythen: Der Gesang des Orpheus vermochte sogar Felsen zum Weinen zu bringen! Unter den Instrumenten spricht man vor allem der Flöte magische Kräfte zu: Taminos Spielen auf der Zauberflöte besänftigt die wilden Bestien und lässt ihn alle Gefahren bestehen. In Strawinskys Feuervogel lässt die Flöte leitmotivisch den magischen Vogel singen. Aus dem Instrument spricht unmittelbar der Atem und damit die menschliche Seele, so auch in Matthias Pintschers Transir, interpretiert von Star-Flötist Emmanuel Pahud: „Das Instrument, schwingend im direkten Kontakt mit dem menschlichen Atem, (…)  trägt in sich die Archaik vieler Jahrtausende und schlägt ihre kommunikative Brücke bis in die Jetzt-Zeit hinüber“, so der Komponist. Einen atemberaubenden Abschluss des Konzerts bildet Maurice Ravels choreographisches Gedicht La Valse.

DIRIGENTIN
Anu Tali

SOLIST
Emmanuel Pahud, Flöte

PROGRAMM
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791: Ouvertüre zu Die Zauberflöte KV 620
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791): Andante in C-Dur KV 315 für Flöte und Orchester
Matthias Pintscher (*1971): Transir für Flöte und Kammerorchester (2005/06)
Igor Strawinsky (1882–1971): Der Feuervogel – Suite für Orchester (1919)
Maurice Ravel (1875–1937): La Valse – Poème chorégraphique

KONZERTE
SA, 13.01.24 / 20.00 Uhr Ludwigshafen, BASF Feierabendhaus
SO, 14.01.24 / 18.00 Uhr, Alte Oper Frankfurt

TICKETS
LUDWIGSHAFEN Tickets zu 79 / 71 / 63 / 55 / 39  EUR
FRANKFURT Tickets zu 74 / 64 / 55 / 49 / 35 / 25 EUR 

 

Creditline NAP 23

Top