TagderMusik Literatur TeaserMitglieder der Jungen Deutschen Philharmonie begleiten am 30. Mai 2021 in der Romanfabrik eine Lesung von Hans Haverkampf mit Kammermusik aus dem 18. Jahrhundert. 

 TagderMusik Literatur Romanfabrik Banner

Der Frankfurter Autor Hans Haverkampf begibt sich in seinem Roman Die schwarze Kutsche (Axel Dielmann Verlag) auf eine Zeitreise nach Frankfurt zurück ins Jahr 1759. Wir lernen Susan und Melissa kennen, Töchter des Wollgroßhändlers Hugenheim. Zufällig gerät der Medizinstudent Jakob Kreuzer in eine Theaterprobe, die von den Hugenheim-Töchtern angeleitet wird. Vor dem Hintergrund des Siebenjährigen Krieges, dessen Nutznießer die bald gegründete Firma Hugenheim & Kreuzer ist, nimmt der Leser an familiären und nationalen Machtspielen der Epoche teil. Das hier gemalte Panorama Alt-Frankfurts ist dem heutigen nicht in allen Aspekten fremd.

Die Lesung wird musikalisch begleitet von Mitgliedern der Jungen Deutschen Philharmonie, die Kammermusik aus dem 18. Jahrhundert aufführen.

Hans Haverkampf war in den Jahren 1975 bis 1989 zunächst Planungs-, dann Baudezernent der Stadt Frankfurt. Haverkampf hat unter anderem Novellen und einen Essayband über Benjamin in Frankfurt veröffentlicht.

LESUNG UND KONZERT
SO, 30.05.2021 / 17.00 Uhr Romanfabrik e.V.
Hanauer Landstraße 186
60314 Frankfurt 

TICKETS
10 € (ermäßigt 7 €) unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Eine Veranstaltung im Rahmen von hr2-kultur, Literaturland Hessen und Musikland Hessen. Mit freundlicher Unterstützung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst. In Kooperation mit dem Hessischen Literaturrat e.V., dem Verein der Freunde und Förderer des Hessischen Literaturrats und dem Landesmusikrat Hessen e.V.

ostport endfassung1

 

Top